Telefon: 0511 - 26 096 900

Bußgeldrecht

Beim Bußgeldrecht geht es vorwiegend um die erfolgreiche Verteidigung gegen Vorwürfe ordnungswidrigen Verhaltens im Straßenverkehr. Meist stehen Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot auf dem Spiel.

Für uns als Rechtsanwälte geht es beim Bußgeldrecht um die Verteidigung gegen den gegen Sie erhobenen Vorwurf der Straßenverkehrsbehörde und vor allem um die Vermeidung von Nachteilen, die über das Bußgeld selbst hinausgehen.

Warum zum Rechtsanwalt?

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts sollte in diesen Verfahren immer so früh wie möglich erfolgen.  Nur ein Rechtanwalt erhält Einsicht in die Ermittlungsakte. Nach Akteneinsicht kann zusammen mit Ihnen die jeweilige Verteidigungsstrategie abgestimmt werden. Häufig reicht bereits das Aufzeigen von Messfehlern, um eine Einstellung des Verfahrens zu erreichen.

Auch bei einwandfreier Sach- und Rechtslage, zum Beispiel wenn die Messung technisch völlig frei von Fehlern ist, lässt sich durch Verhandlung ein Fahrverbot vermeiden.

Warum gerade zu uns?

Im Bußgeldrecht wird Sie jeder Anwalt vertreten wollen. Die erfolgreiche Verteidigung setzt aber voraus, dass der Anwalt sich gewissenhaft mit dem Vorwurf und der Ausgangssituation auseinandersetzt.

Durch die Spezialisierung der Kanzlei ist gewährleistet, dass die Anwälte die Kniffe und kleinen Tricks kennen, um Ihre Interessen effektiv durchsetzen zu können. Wir wissen wir genau, was in Ihrem Fall zu tun ist. Dafür arbeiten wir mit Verkehrssachverständigen zusammen, um auch kleine Messfehler zu zu erkennen und „gerichtsfest“ belegen zu können.

Wir vertreten Sie bundesweit vor allen Gerichten. Angesichts unserer modernen Ausstattung und effektiv ausgestalteten Prozessen stellt die Entfernung zwischen Anwalt und Mandant kein Problem dar.